Rückblick auf das Teleskoptreffen 2001

Die Astronomische Interessengemeinschaft Passau veranstaltete heuer zum ersten Mal ein Teleskoptreffen. Vom 14. - 16. September war der Gasthof "Sonnenalm", auf dem Geiersberg bei Hauzenberg (ca. 15 km nordöstlich von Passau im Bayer. Wald) gelegen, der ideale Veranstaltungsort.

Nach der Begrüßung der Gäste begann der Freitagabend mit der Präsentation eines "Jugend Forscht"- Vortrags. Katja Leuoth von der Volkssternwarte Untergriesbach stellte ihren interesanten Beitrag zum Thema: "Bestimmung der Sonnenrotation anhand von Sonnenflecken" vor.
Anschließend wäre eine Beobachtungsnacht auf einer dem Hotel nahegelegenen Wiese vorgesehen gewesen. Doch die von den Besuchern mitgebrachten Teleskope oder Feldstecher mußten eingepackt bleiben, da dichter Nebel diese verhinderte. So blieb allen genügend Zeit für ausführliche Informationsgespräche an den Ständen der angereisten Firmen Vehrenberg, Kaps und dem Astro Shop Stumpp.

Den Auftakt der Vortragsreihe am Samstag gestalteten Alfons Weber und Wolfgang Dobler von der AIP. Zum Thema: "Astrofotografie" zeigten sie mittels einer praktischen Vorführung, wie ein perfektes Astofoto entsteht (vom Aufbau des Teleskops bis zur Auswahl der geeigneten fotografischen Mittel). An einer Fotowand konnten aber nicht nur die fotografischen Ergebnisse, sondern auch die Astrozeichnungen von Markus Dähne bestaunt werden.

Parallel zu den Vorträgen sollte eigentlich eine öffentliche Sonnenbeobachtung stattfinden. Doch wie schon am Tag zuvor lag dichter Nebel über dem Geiersberg, so daß dies nicht möglich war.

Nach einer ausgiebigen Mittagspause wäre der Vortrag von Prof. Harald Lesch von der Universitätssternwarte München, bekannt aus der Sendung " Alpha Centauri", der Höhepunkt des Samstags gewesen. Aufgrund der Geschehnisse vom 11. September in New York mußte Prof. Lesch aber leider seine Teilnahme einige Tage vor dem Astrotreffen kurzfristig absagen. Nach einigen Telefonaten war Herr Wolfgang Planding von der Volkssternwarte München dazu bereit, ebenso kurzfristig die Vertretung zu übernehmen.
So war der Samstagnachmittag ausgefüllt mit zwei sehr interessanten Vorträgen. Der erste behandelte das große, unerschöpfliche Thema "Kosmologie" und nach der Kaffeepause hörten wir eine Ausführung über "Astronomie im alten Ägypten". Daß mit Herrn Planding ein guter Ersatz gefunden wurde, zeigte sich schon allein an der Besucherzahl. An die 70 Interessierten besetzten den Gastraum fast bis zum letzten Platz und die anschließende Diskussion fand genauso rege Beteiligung. Bunt gemischt war während des ganzen Wochenendes das Alter der Besucher, es reichte von knapp 20 Jahren bis ins Rentenalter.

Den Abschluß des Tages bildete ein Diavortrag einiger AIP-Mitglieder über ihre Reise nach La Palma im Sommer diesen Jahres. Mit eindrucksvollen Bildern zeigten sie nicht nur die Schönheit der Fauna und Flora dieser Kanarischen Insel, sondern auch die vielfältigen Möglichkeiten den wunderbaren Sternenhimmel zu beobachten.

Immer wieder wanderten unsere Blicke jedoch auch aus den Fenstern und ein kleiner Rundgang vor dem Gasthof brachte die Bestätigung: das Wetter wurde einfach nicht besser. Es hatte sich gegen uns verschworen. Dichter Nebel verhinderte auch die zweite Beobachtungsnacht. So ergab sich die Gelegenheit, das erste Astrotreffen auf dem Geiersberg in geselliger Runde ausklingen zu lassen.

Nach den Aufräumarbeiten am Sonntag stellten wir AIP´ler zufrieden fest, daß sich die Mühen der Vorbereitungen gelohnt hatten. Auch die anwesenden Gewerbetreibenden sind unserer Meinung. Es soll also im Jahr 2002 wieder ein Astrowochenende auf dem Geiersberg stattfinden. Dann aber hoffentlich mit besserem Wetter !?

 
© by Andreas Hattinger   |   Werbeagentur 4dpi