Rückblick auf das Teleskkoptreffen 2002

Im September 2002 veranstaltete die AIP zum zweiten Mal ein Teleskoptreffen. Wieder war die Veranstaltung ein Erfolg und diesmal spielte auch das Wetter mit.

Der Gasthof "Sonnenalm" auf dem Geiersberg bei Hauzenberg im Bay. Wald war vom 6. - 8. September wieder der Ort der Veranstaltung. Schon bei den letzten Vorbereitungen am Freitagmorgen zeigte sich, daß es der Wettergott diesmal gut mit uns meinen sollte: bei Sonnenschein setzen wir die Wegmarkierungen und Hinweisschilder zum Gasthof und zur Beobachtungswiese.

Am Nachmittag bot sich auch gleich die Gelegenheit mit diversen Geräten der bereits angereisten Firmen (Vehrenberg, Kaps, Astro-Stumpp) die Sonne zu beobachten und erste Informationsgespräche zu führen. Martin Elsässer von der Volkssternwarte München gestaltete dann am Abend einen interessanten Vortrag über die Himmelsbeobachtung mit einer Mintron-Kamera. Diese wird normalerweise in der Video-Objektüberwachung eingesetzt, leistet aber auch zur astronomischen Beobachtung hervorragende Dienste. In der anschließenden ersten Beobachtungsnacht wurde uns dies dann auch demonstriert. Die guten Wetterverhältnisse und die vielen unterschiedlichen Geräte (z.B.: Schiefspiegler, Refraktoren, Dobson in verschiedenen Größen usw.) ließen die Nacht zu einem schönen Erlebnis werden.

Der Samstagvormittag gegann wieder mit einen Vortrag von Martin Elsässer, diesmal mit dem Thema: "www.mondatlas.de". Diese Internetseite beschäftigt sich u.a. mit den verschiedenen Kraterformationen unseres Trabanten. Sonnenschein und milde Temperaturen gaben uns wieder die Möglichkeit zur Sonnenbeobachtung. Der Höhepunkt des Samstags war dann am Nachmittag der Vortrag von Prof. Dr. Harald Lesch. In seiner gewohnt launigen und lockeren Art brachte er uns das Thema "Kosmologie von gestern bis heute" näher. Die Besucher füllten den Gastraum bis auf den letzten Platz, genauso bei der anschließenden Diskussionsrunde.

Den Abschluß der Vortragsreihe am Samstag bildete am Abend ein interessanter Dia-Vortrag von Reinhart Sitter. Er berichtete uns mit eindrucksvollen Bildern über seine Reise zur Sonnenfinsternis 1991 in Mexiko.
Danach war, im Gegensatz zum Vorjahr, wieder eine Beobachtungsnacht möglich. Annähernd die gleichen Bedingungen wie am Vortag erlaubten dies. Das Erscheinen eines Polarlichtes war dabei einer der Höhepunkte.

Zum Ausklang des Teleskopmeetings zeigte am Sonntagvormittag Wolfgang Planding von der Volkssternwarte in München seinen Vortrag "Die Astronomie der Inkas, Mayas und Atzteken". Dabei beeindruckte uns am meisten, mit welch "einfachen" Mitteln die Menschen damals astronomische Ergebnisse erzielten, die auch heute noch Gültigkeit haben.

Anschließend ließen wir das Treffen in geselliger Runde ausklingen und alle Beteiligten stellten dabei fest, daß dem 3. AIP-Teleskopmeeting im Herbst 2003 nichts im Wege steht.

 
© by Andreas Hattinger   |   Werbeagentur 4dpi